Die Neuzeit von China
chinasammlung

Neben der Bibliothek liegt der Gröller-Raum. Darin befindet sich auch die Klüger Sammlung mit kleinen Gegenständen aus Terrakotta (Lohans) Holz, Jade Elfenbein und Koralle. Hier sind auch Gegenstände des Gustav v. Gröller ausgestellt: Bücher, ein handgeschriebenes Manuskript über seine Reise nach Mexiko zur Rettung des Kaisers Maximilian, das Original-Porträt des Koxinga aus der Ching-Dynastie, Malereien und Zeichnungen von Schiffen und Booten aus der Zeit des Gustav v. Gröller als Offizier bei der k. u. k. Kriegsmarine, ein großes Gemälde mit einem Segel-Kriegsschiff im Mondschein aus der 2. Hälfte des 19. Jh., ein Spazierstock mit einem verborgenen Degen). Sou- veniers aus Taiwan, Namensiegel, zwei Opernkostüme aus bestickter Seide (weiß und rot), Geschenke des Direktors der Fu-jing Opernschule in Taipei aus dem Jahr 1972, mit einer Widmung für Günther Winkler, in goldenen Lettern auf grünem Marmor, symbolisieren die kulturellen Beziehungen Günther Winklers zu Taiwan. Auf den Schaukästen stehen vier mehrfarbige Vasen aus der Zeit um 1900 und Vasen im Stil der Ching-Dynastie aus der Zeit der Republik (1920). Links und rechts vom Fenster hängen Bildrollen mit Landschaften des zeitgenössischen Malers Chang Da-chien (auch Chang Dai- chien geschrieben).